Nach mehr als 14 Jahren als Profifußballer beenden Lars und Sven Bender mit Ablauf dieser Bundesligasaison Ihre Karrieren. Diese Entscheidung fiel vorwiegend aus gesundheitlichen und familiären Gründen.    Zitat: “Letztlich war es keine Entscheidung gegen den Verein, sondern für die Gesundheit und die Familie. Wir haben erkannt, dass es schwierig wird, über den Sommer hinaus auf diesem hohen Niveau Fußball zu spielen. Es fällt uns leider zunehmend schwerer, dies mit all den Schmerzen und körperlichen Problemen, unter denen wir mehr und mehr zu leiden haben, kontinuierlich abzurufen”

Der TSV ist stolz auf seine beiden Brannenburger Jungs. Viele Fußballer träumen von einer solchen Karriere. Am Ende stehen viele hunderte Bundesligaspiele für Bayer Leverkusen bzw. Borussia Dortmund, der U-19 Europameistertitel 2008,  2 deutsche Meisterschaften 2011/2012 und DFB-Pokalsiege 2012/2017 (Sven), eine Vielzahl an Champions-League, u.a. das Finale im Jahr 2013 in London (Sven) und etliche Europa-Ligue Spiele. Ferner diverse Spiele für die deutsche Nationalmannschaft, eine EM-Teilnahme 2012 in Polen/Ukraine (Lars) und die gemeinsame Qualifikationsrunde zur WM 2014 in Brasilien, die am Ende zum Weltmeistertitel für Deutschland führte. Als Highlight sehen beide auch vor allem die Teilnahme an den olympischen Spielen im Jahre 2016 in Rio de Janeiro, wo Sie am Ende zusammen vor 80000 Zuschauer im Finale gegen Gastgeber Brasilien die Silbermedaille für die DFB-Auswahl gewannen. Eine herausragende Bilanz für das erfolgreichste Zwillingspaar im internationalen Fußball. Hut ab !

Gleichzeitig haben Sie niemals vergessen wo sie herkommen und wo ihre Heimat ist und ihre Freunde sind! Für Beides werden sie jetzt sicherlich mehr Zeit haben! Das haben sie sich verdient!