Kategorien

Rückblick auf die Hinrunde unserer F2-Junioren 2017/2018

Nach unserer ersten Herbstsaison können wir sehr optimistisch auf unsere weiteren Aufgaben schauen. Unsere Mannschaft war eine der jüngsten in der Gruppe mit den Jahrgängen 2010/2011. Man konnte sehen, dass sich die Kinder von Spiel zu Spiel weiterentwickelt haben und...

Rückblick auf die Hinrunde unserer F1-Junioren 2017/2018

Mit der Vorrunde können wir sehr zufrieden sein, da sie sehr erfolgreich für uns verlaufen ist. So haben wir kein einziges Heimspiel verloren. Mit drei Siegen gegen Großholzhausen, Oberaudorf und Kiefersfelden, sowie einem Unentschieden gegen Nußdorf ist die...

Rückblick auf die Hinrunde unserer D-Junioren 2017/2018

Mit rund 17 Kindern „auf Papier“ starteten wir in die Vorbereitung der Saison. Schnell kristallisierte es sich heraus, dass es sich jedoch nur um einen Kader von 13 motivierten Kids handelt. Unser junger Jahrgang (ehemalige E-Jugend) stellte sich zum ersten Mal den...

WENDELSTEINCUP 2018

Auch diesen Winter kommen unsere Kids wieder zusammen, um am Wendelstein-Cup Winter 2018 in der Brannenburger Dreifachhalle teilzunehmen. Unser Turnier ist der Auftakt eines hoffentlich ereignisreichen neuen Fußballjahres, welches wir im Sommer mit unserem 90 jährigen...

Besuch der F2 bei der Bergwacht Brannenburg

Dank der Bergwacht Brannenburg durfte unsere F2 Jugend des TSV Brannenburg das Bergwachthaus in Brannenburg besichtigen. Es waren 3 Stunden wo die Kinder richtig Spaß hatten: sie durften sich die Gerätschaften der Bergwacht anschauen und sich auch an der Kletterwand...

Siegesserie gegen Tattenhausen gerissen

Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Tattenhausen riss die Siegesserie von acht gewonnen Spielen in Folge. In einem, über weite Strecken, guten A-Klasse Spiel musste sich der TSV am Ende klar mit 0:3 geschlagen geben.
Coach Stefan Kolm konnte im Vorfeld der Partie auf eine gute aufgestellte Mannschaft hoffen, zumal Akteure, die die Vorwoche nicht eingesetzt werden konnten, wieder zur Verfügung standen. Weiter verzichten musste der Trainer allerdings auf Stammkräfte wie Fabian Steinbauer, Kapitän Michael Jennerwein, sowie auf Georg Steer und Hansi Kaffl.